Skip to main content

Vertrauen schafft Erfolg

Erstellt von Thomas Nagel | |   Perso

In einem Festakt hat WALDRICH COBURG das 10jährige Engagement von Beijing No.1 gewürdigt.

10 Jahre Beijing No. 1 – WALDRICH COBURG

 

In einem Festakt hat WALDRICH COBURG das 10jährige Engagement von Beijing No.1 gewürdigt. Geschäftsführer Hubert Becker unterstrich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem chinesischen Gesellschafter. Direktor Wang Xu von Beijing No.1 blickte zuversichtlich in die Zukunft. „Hand in Hand und Schritt für Schritt sind wir zusammengewachsen. Dies hat Chancen für beide Unternehmen gebracht.“

 

Den Herausforderungen des Marktes wolle man sich gemeinsam stellen. Die Kraft für neue Entwicklungen müsse man bewahren, aber auch fördern und verbessern. Wang Xu: „Schulter an Schulter gehen wir in die Zukunft.“

 

Hubert Becker verwies auch auf die Maschinen, die in Kooperation mit Beijing No.1 für chinesische Kunden gebaut wurden und hob die Lieferung von Schlüsselkomponenten für den chinesischen Gesellschafter hervor, sowie die technische Unterstützung.

 

Einig waren sich Hubert Becker und Wang Xu, dass WALDRICH COBURG in den vergangenen 10 Jahren eine einzigartige Entwicklung genommen hat, die mit den früheren Gesellschaftern nicht möglich gewesen wäre. Die Aussage von Cui Zhicheng, dem früheren Geschäftsführer von Beijing No.1 habe sich erfreulicherweise bewahrheitet: WALDRICH COBURG bleibt WALDRICH COBURG.

 

Norbert Tessmer, der Oberbürgermeister der Stadt Coburg, verglich WALDRICH COBURG mit einer alten Eiche, die nur in Deutschland gedeihen und wachsen kann. Den Sorgengedanken der Kommunalpolitik gegenüber dem neuen Investor seien Glücksgedanken gewichen.

 

Dass sowohl die deutsche als auch die chinesische Unternehmenskultur gewonnen hat, war sich Friedrich Herdan, Präsident der IHK zu Coburg sicher. Herdan: „Die IHK zu Coburg ist stolz, einen Weltmarktführer wie WALDRICH COBURG als Mitglied zu haben.“

Unser Bild zeigt: Geschäftsführer Hubert Becker, Geschäftsführer Qunwei Wu, Geschäftsführer Uwe Herold und Direktor Wang Xu.

back