Skip to main content

Dr. Kapp-Vorbildpreis

Erstellt von Ausbilder | |   Perso

Auch in diesem Jahr wurden wieder Auszubildende von WALDRICH COBURG für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Unsere Azubis sind in der Vorstandschaft, der Kinder- und Jugendbetreuung bei den Pfadfindern oder im Sportverein tätig. Sie bringen sich in den unterschiedlichsten Funktionen bei den Freiwilligen Feuerwehren ein.

 

Bei der Verleihung mit dem Dr. Kapp-Vorbildpreis auf Schloss Banz wurden die Jahrgänge 2020 und 2021 gewürdigt.

 

Christoph Büttner Dualer Azubi Elektrotechnik – 1. Ausbildungsjahr / Kategorie 3


Christoph ist seit seinem zwölften Lebensjahr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Wasmuthhausen aktiv. Angefangen bei der Kinderfeuerwehr, über die Jugendfeuerwehr bis zur Aktiven Feuerwehrhat er alle Ausbildungsstufen durchlaufen und die entsprechenden Leistungsnachweise erbracht. Außerdem bringt sich Christoph auch im sozialen, gesellschaftlichen Gemeindeleben bei vielen Veranstaltungen wie Maibaumaufstellen, Dorffest, Tag der offenen Gartentür und im Dorfwirtshaus bei der Planung und der Durchführung ein.

 

 

Sebastian Metzner Dualer Azubi Maschinenbau – 1. Ausbildungsjahr / Kategorie 2


Seit der sechsten Klasse fährt Sebastian mit Leidenschaft Mountainbike. Beim TV Redwitz engagiert sich Sebastian als geprüfter Übungsleiter bei der Betreuung der Jugendlichen. Seine Aufgaben sind die Planung, Durchführung und Betreuung von Ausfahrten und Trainingslagern. Er erstellt die Trainingspläne und organisiert das Wintertraining in der Sporthalle. Seine Trainingsgruppe unterstützt zudem bei Veranstaltungen im Pflegeheim (Rollstuhlausflug) und im Umweltschutz (Müllsammlung).

 

 

Elias Henkel Azubi Industriemechaniker – 1. Ausbildungsjahr/ Kategorie 2


Auch Elias engagiert seit ca. 10 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr. Seit seinem Umzug nach Ebersdorf ist Elias in der Gruppe der Jugendfeuerwehr und wurde dort zum Jugendsprecher gewählt. Bei den häufigen Alarmierungen der Stützpunktfeuerwehr Ebersdorf unterstützt er die Aktiven beim Rüsten, Reparieren, Warten und Reinigen der eingesetzten Gerätschaften und Fahrzeuge. An den im Moment noch möglichen Ausbildungen (Absturzsicherung) und Zugdiensten nimmt Elias regelmäßig teil. Weiterhin bringt sich Elias beim Umbau eines See-Containers für die kommunale Jugendarbeit aktiv mit ein.

 

 

Aaron Nimann, Industriemechaniker – 3. Ausbildungsjahr / Kategorie 2


Aaron ist in seiner Freizeit beim Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Stamm „Löwe von Meissen“, Ortsgruppe Neustadt bei Coburg, seit 2010 aktiv. Nach der Qualifikation zum Gruppenleiter 2014 übernahm Aaron die Betreuung einer Kindergruppe. Er plant und betreut Gruppenstunden, Freizeiten und Veranstaltungen wie den Weihnachtsmarkt und Umweltaktionen. Seit 2019 hat Aaron Vorstandsaufgaben übernommen. Er vertritt auch die Vereinsinteressen auf Bezirks- und Landesversammlungen. So kommt Aaron auf ca. 500 Ehrenamtsstunden pro Jahr.

 

 

Maximilian Steiner; Industriemechaniker – 2. Ausbildungsjahr / Kategorie 2


Maximilian ist in seiner Freizeit bei der Freiwilligen Feuerwehr in Sonneberg-Neufang sehr aktiv. Er zeigt dort interessierten Kindern und Jugendlichen die Aufgaben der Feuerwehren und organisiert im Rahmen dazu einen Bade- und Grillabend. Als Maschinist und Atemschutzträger wird Maximilian seit drei Jahren in der Einsatzabteilung bei vielen unterschiedlichen Hilfeleistungen, wie Bränden und technischen Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und Unwettern eingesetzt. Vor ca. zwei Jahren war er maßgeblich an der Installation der „Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel“ beteiligt Dabei geht es um die Bergung und Versorgung verletzter Atemschutz-Geräteträger. Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Pflege, Wartung und Bereitstellung der Atemschutzgeräte der gesamten Wehr sowie die Erstellung der ANTS-Dienstpläne.

 

Wir freuen uns mit euch über eure Auszeichnung. Ihr habt sie euch verdient!

 

Seht die Auszeichnung als Ansporn und macht weiter so!

 

Vielen Dank für euren ehrenamtlichen Einsatz!

back